Messi in München! Champions League Halbfinale FC Bayern München v CF Barcelona 4:0

Bayern München, Champions League, FC Barcelona, Fußball Add comments

Bei der Überschrift könnte man jetzt natürlich direkt der Vermutung unterliegen, ich hätte die Schlagzeile aus dem Lokalteil einer großen deutschen Boulevardzeitung zitiert. Es geht aber weniger um einen argentinischen Mietnomaden, der seine Bude vollgemüllt hat, sondern vielmehr um den kleinen, südamerikanischen Trophäensammler mit dem Weltfußballer des Jahres Dauerabo , den mit Abstand besten Kicker zwischen den abschmelzenden Polkappen. Lionel Messi gab sich also mit seiner Tiki Taka Truppe vom CF Barcelona die Ehre München einen kurzen Besuch abzustatten. Ort: die Allianz Arena und der Anlass war nichts geringeres als das Hinspiel des Champion Leagues Halbfinales 2013! Mission: Ärger machen!

Im Halbfinale der Champions League gibt es aus meiner Sicht ja keine einfachen Gegner mehr, aber Barca ist wohl nach wie vor die stärkste Mannschaft der Welt, auch wenn sie in den letzten 2 Jahren etwas nachgelassen haben. Auf überragend hohem Niveau, versteht sich. Dazu das erste Spiel noch Zuhause, da machte sich unter den Bayernfans naturgemäß schon ein bisschen Anspannung breit.

Für mich stand nach der Auslosung fest, dass ich die Spiele gegen Barcelona, vor allem aber das Rückspiel in Barcelona machen werde. Rund um den 1. Mai, Feiertag, da gab es für mich gar nichts zu überlegen. Entsprechend habe ich 5 Minuten nach Auslösung die Spanienflüge gebucht und einfach mal darauf gesetzt irgendwie schon an Tickets zu kommen.

Das Hinspiel lag zeitlich lange nicht so optimal, ich wollte es aber auch unbedingt erleben. heute im Nachgang kann ich sagen, das war eine extrem gute Entscheidung. :) interessanterweise ist es für mich ja insgesamt einfacher und günstiger nach London zu kommen, als nach München. Warum auch immer, aber die Flugpreise sind meistens Wahnsinn, speziell natürlich wenn Bayern Champions League spielt. Das war mir alles etwas zu extrem, also habe ich eine Mischung aus Bahn und Fug gewählt. Hin mit der Bahn und am frühen Morgen zurück mit dem Flieger direkt zur Arbeit. Früher hätte ich auch noch auf dem Fughafen gepennt, aber das hab ich mir dieses Mal zur Abwechslung verkniffen. Insgesamt kommt der Herr Messi aber eben auch nicht jedes Jahr zu so einem wichtigen Spiel nach München, da muss man dann halt Prioritäten setzen.
Die Ticketfrage war allerdings nicht ganz so einfach. Natürlich habe ich bei Bayern keine Zuteilung bekommen. Wie immer halt. Die ganze Saison läuft das eigentlich ganz ok, aber sobald es April wird, geht für mich über den Club bedauerlicherweise gar nichts mehr. Ich scheine da wirklich extrem schlechtes Karma zu haben, warum auch immer. Da es die letzten Jahre immer so war, hat es mich nun auch nicht sonderlich stark überrascht, aber es macht das ganze Ticket Thema natürlich kompliziert.
Glücklicherweise sprang mir Freund Martin zur Seite und hatte eines der begehrten Tickets für mich über. Dafür gebührt ihm mein überschwänglicher Dank! Von Martin wird auch in den weiteren Berichten noch die Rede sein. Ich stehe da nämlich gerade im Thema Tickets tief in seiner Schuld. ;)
Lustig war auch mein Freund Timo, der mich 2 Tage vor dem Spiel anrief und fragte, ob ich nicht noch ein Ticket hätte… Da sowas aber grundsätzlich meinen Ehrgeiz weckt, habe ich mich die nächsten 2 Tage noch mal sehr intensiv mit meinen Freunden von Viagogo, dem größten offiziellen Schwarzmarkt…. äh Tickethändler jenseits der Alpen, beschäftigt. Bayern München hat einen
Vertrag mit gogo und somit müssen die Tickets der Jahreskartenbesitzer zum Originalpreis eingestellt werden, wenn diese keine Zeit haben zum Spiel zu gehen. Wie man eine Jahrskarte für Bayern München haben kann und dann NICHT zu einem Halbfinale gegen Barcelona ins Stadion geht, wird sich mir nie erschließen, aber es kommt tatsächlich öfter vor als man denkt. Soweit so gut. Problem: man muss bei den trotzdem wenigen Karten, die reinkommen einfach sehr schnell sein. Sehr, sehr schnell. Lightning McQueen fast würde ich sagen! – und selbst dann ist man meistens noch zu langsam. ;) Gerade die Barcelona Tickets waren schon recht beliebt, noch viel seltener und im Prinzip auf der Seite kaum sichtbar bzw. direkt wieder weg.

Na ja. Ich habe da also Ehrgeiz entwickelt, die gogo-Seite intensiv beobachtet und hatte am Ende, einen Tag vor dem Spiel, tatsächlich noch ein Ticket für Timo in der Hand. Sagen wir mal, ich hatte echt viel Glück und erspart mir einfach an dieser Stelle weitere Details. :) Nicht nur eines, nein sogar zwei waren es am Ende, so dass wir auch noch zusammen stehen konnten. Wie sensationell! Das war wieder so ein absoluter Ticket Flash Moment, Kategorie Champions League. :) es war also eigentlich wie immer: erst alles unüberwindbar kompliziert und am Ende kurz vor Spiel hat man plötzlich Tickets über und sucht noch jemanden, der rein will. Strange. :)

Ok, morgens ging es dann schön mit der Bahn nach München. Das war eigentlich ganz entspannt, wenn auch lange. Die deutsche Bahn hatte zum Glück erkannt, dass es ein wichtiger Tag war und ausnahmsweise ganz entgegen ihrer Gewohnheiten mal performt. Keine kaputten Klimaanlagen, Heizungen, Oberleitungen, Gleise, Weichen, Schranken, Mitropa-Kaffeewagen, Schaffner… Gut der Schaffner war schon etwas fertig und in Hannover standen wir mal 25 Minuten auf dem Gleis rum, weil der neue Lokführer (O-Ton!) noch nicht da war. Sein Zug hatte nämlich Verspätung… (hilarious!). Ab Ingolstadt stieg dann noch Freund Michael dazu und von da bis München war es extrem kurzweilig. Wir haben sehr nett gequatscht und erst mal von Hoeneß bis Götze, alle aktuellen Themen aufgearbeitet.

Wie immer bei großen Spielen gab es ein schönes Treffen im Arena Treff am Kieferngarten, der letzten erschlossenen Tankstelle vor der Tundra in der sie das Stadion gesetzt haben. Ich bin echt ein totaler Fan dieses Stadions. Stimmung mal außen vor halte ich es baulich für ein nahezu perfektes Fußballstadion. Tja und wenn es im Stadtgebiet wäre und man aus einem Biergarten zur Fuß hingehen könnte, dann wäre es eine optimale Sache. So ist es aber nun mal leider viel zu weit draußen.
Der Arena Treff ist dafür eine sehr runde Geschichte. An einem Fußballplatz sitzen, Bier trinken und mit anderen Fans quatschen, dafür wurde bei Facebook ja mal der like Button erfunden. Ich mag das!

Ich muss sagen, meine Nervosität war schon sehr groß als wir die Allianz Arena betraten. Obwohl ich zwar grundsätzlich den ganzen Tag die Meinung des wenn nicht jetzt, wann wollen wir die dann schlagen vertreten habe, weiß man eben bei Barcelona und vor allem bei Messi nie, was sie für einen genialen Tag erwischen. Gerade Lionel Messi ist wie kein anderer Fußballer in der Lage Spiele im Alleingang zu entscheiden. Ist ja auch nicht so, dass wir nicht schon mal gegen Barca eine Klatsche bekommen hätten.
Glücklicherweise hat unsere aktuelle Mannschaft aber mit Klinsmanns Trainerpraktikumstruppe nichts mehr gemeinsam. ich glaube der Messi lacht sich heute noch tot darüber, dass wir damals versucht haben ihn mit Christian Lell zu verteidigen.
Das ist jetzt anders und speziell David Alaba ist ein ganz anderes Kaliber von Außenverteidiger.

Im Stadion war ich erst mal begeistert von diesen Gogo Plätzen! Schön 7. Reihe in der Kurve! Sensationell, denn ich bin ja erklärter Fan des dicht am Spielfeld Sitzens! Also das war also ein sehr guter Start. Die Mannschaft hat den dann perfekt gemacht, indem sie von Minute 1 voll da waren und super selbstbewusst ans Werk gegangen sind. Durchaus auch für Barcelona eine Überraschung, denn sie zeigten sich vom Tempo und aggressiven Spiel der Bayern sichtbar beeindruckt. Das habe ich so bei Barcelona in der jetzigen Ära echt noch nie gesehen. Das waren sie ganz offensichtlich gar nicht gewohnt, dass sie in einem Champions League Halbfinale auf Augenhöhe bekämpft werden und der Gegner nicht nur mauert, wie es Chelsea letztes Jahr getan hat, sondern alles dafür tut um selbst den noch schnelleren, zielstrebigeren Offensivfußball zu spielen. Passend dazu war auch die Atmosphäre in der Arena sensationell! Ich habe außer beim letzten Champions League Finale (vor dem Drogba Tor versteht sich…) noch nie eine so gute Stimmung bei Bayern München im Stadion erlebt! Die Zuschauer waren bis auf 15 Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte voll da und haben alles dafür getan die Mannschaft zu unterstützen. Eine ganz tolle Atmosphäre, es passte alles!
Wir sind entsprechend durch Thomas Müller vor der Pause in Führung gegangen und als Gomez das 2:0 machte, war es eigentlich schon ein ganz starkes Ergebnis. Als Arien Robben jedoch dann noch das 3:0 folgen ließ und Müller tatsächlich zum krönenden Abschluss mit dem 4:0 die Kirsche auf den Kuchen setzte, da war es plötzlich ein niemals zu erwartendes, unglaubliches Resultat! Ein aus meiner Sicht ganz historischer Moment, den wir nicht so oft erleben werden. Zudem hatte Barca trotz Messi eigentlich nicht eine richtige Torchance und das alleine ist ja schon im Prinzip unmöglich.
Bayern München war einfach sehr stark an diesem Abend und keiner fiel da im Team ab, herauszuheben sind aber dennoch 2 Spieler: Bastian Schweinsteiger und Javier Martínez. Schweinsteiger spielt momentan auf einem absolutem Weltklasseniveau. So gut habe ich den noch nie gesehen und einer der Gründe dafür ist der Spieler, der ihm defensiv den Rücken frei hält: Martínez. Der Transfer wurde ja zu Saisonbeginn von vielen Seiten aufgrund der hohen Ablösesumme stark belächelt. Ich habe Martínez letzte Saison ein paar Mal bei Bilbao gesehen und den Transfer von Anfang an immer verteidigt, weil ich ihn für das fehlende Puzzlestück halte und gehalten habe. In einem Team voller Offensivspieler braucht man einen auf der defensiven 6, der die Drecksarbeit macht, Zweikämpfe gewinnt, keine Fehlpässe spielt, Kopfbälle gewinnt und im Spielaufbau den technisch sauberen Ballverteiler geben kann. Und es schadet einem Team auch überhaupt nicht, wenn dieser jener welcher dann auch noch in der Lage ist, einen Gegner auf die Aschenbahn zu grätschen, oder im Mittelfeld ein taktisches Foul zu machen sollte es die Lage erfordern. Genau all das ist Javier Martínez und genau all das hat uns letzte Saison oft gefehlt. Wer es nicht glauben wollte, durfte sich davon im Halbfinale gegen Barca eindrucksvoll überzeugen lassen. Der ist der defensive Anker, verliert keinen Zweikampf, steht überragend im Raum und auf den Passwegen, so dass es für das gegnerische Mittelfeld einfach schwer ist das Spiel vertikal schnell zu machen. Die beiden funktionieren so hervorragend zusammen, dass Bayern defensiv einfach sehr stabil steht. Auch weil Martínez nicht ständig nach vorne rennt, wie es zum Beispiel ein Khedira bei der Nationalmannschaft macht. Im übrigen einer der Gründe warum Jogis Truppe so viele Tore fängt und nicht so eine defensive Stabilität hat. Müsst ihr einfach mal darauf achten.

Timo und ich lagen uns also mehrfach feiernd in den Armen, immer in der Hoffnung, dass Barcelona nicht noch glücklich einen macht. Auf diesem Niveau ist das Auswärtstor einfach von so enormer Bedeutung, da ist ein 0:0 fast besser als ein 3:1.

Auch das war irgendwann überstanden und der Jubel kannte keine Grenzen! Ich glaube so selig und geflasht sind wir alle noch nie aus diesem Stadion gegangen. :)

Es war zwar nur das Hinspiel und es gilt noch 90 Minuten im Camp Nou zu überstehen, aber diese Mannschaft macht momentan einfach, um es mit dem Kloppo zu sagen, brutal Spaß, legendär. ;)

Die spanischen Wochen gehen weiter, ich bin dabei!

One Response to “Messi in München! Champions League Halbfinale FC Bayern München v CF Barcelona 4:0”

  1. UEFA Champions League Halbfinale 2013 Real Madrid v BVB Borussia Dortmund | Livesportfan Blog Says:

    [...] sensationell und in einer nie dagewesenen Überlegenheit ab. Damit war niemals zu rechnen gewesen, denn erst fegte Bayern München den FC Barcelona mit 4:0 aus der Allianz Arena und einen Tag später machten es die Dortmunder oder auch nur Robert Lewandowski den Bayern gleich [...]

Leave a Reply

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Entries RSS Comments RSS Log in